THEO – Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur

Du schreibst gerne Geschichten und Gedichte? Dann bist du hier richtig: THEO ist ein Literaturpreis für Kinder und Jugendliche aus Deutschland und der ganzen Welt. »Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur« heißt er, weil er hier erdacht wurde, vom Berliner Bürgermeister und Brandenburger Ministerpräsident unterstützt und im Wechsel in Berlin und Potsdam verliehen wird. Für den THEO kannst du Texte einreichen, wenn du 20 Jahre oder jünger bist. 

Ablauf

ab Sept. 2021

Bewerbung THEO 2022



15. Januar 2022

Deadline




März 2022

Werkstatt-Wochenende



Ende April 2022

Verleihung des THEO 2022 in der Staatskanzlei Potsdam

Deine Bewerbung

Rückblick: Juhu! Preisverleihung 2021!

Am 5. September 2021 fand ab 15 Uhr im Roten Rathaus Berlin die Preisverleihung statt – coronabedingt aber nur im ganz kleinen Kreis. Aber wie schon im vergangenen Jahr, konnte man im Livestream die Veranstaltung verfolgen.

Mit dem THEO 2020/21 wurden ausgezeichnet: Oskar Julius Hoffmann, Gabriel Hoffmann, Bruno Vallentin, Enbo Lukas Jin, Sarah Lechleiter, Lea Mescher, Joey Hörr, Katharina Scheipner, Maylis Dumont, Lotti Spieler, Selin Eslek, Ruta Dreyer, Amalie Mbianda Njiki und Lena Riemer.

Der Kultursenator von Berlin, Dr. Klaus Lederer, begrüßte den THEO-Jahrgang. Ein weiteres Grußwort hielt Martina Tittel, die 1. Vorsitzende des Börsenvereins Berlin-Brandenburg. Die Ausgezeichneten lasen Ihre Texte und die Jury begründete in kurzen Laudationes ihre Auswahl. Mando Beatbox grätschte immer wieder musikalisch dazwischen.

Über uns

Seit 2008 ruft der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Berlin-Brandenburg e. V. gemeinsam mit dem wortbau e.V. (ehemals Schreibende Schüler e. V.) jährlich alle Schüler*innen bis 20 Jahre zur Teilnahme am THEO-Schreibwettbewerb auf. Der THEO – benannt nach dem deutschen Schriftsteller Theodor Fontane (1819 – 1898) – wird anlässlich des »Welttages des Buches« rund um den 23. April verliehen und steht unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg Dr. Dietmar Woidke und des Regierenden Bürgermeisters von Berlin Michael Müller.

Nach langem und genauem Abwägen wählt die Vorjury des wortbau e. V. ungefähr 30-40 Texte schreibbegabter Schüler*innen, die der Hauptjury vorgelegt werden. Aus dieser sogenannten Longlist wählt die Hauptjury den Jahrgang des THEOs aus, der mit weiteren Werkstätten gefördert wird und auf der großen Bühne des Roten Rathauses Berlin beziehungsweise der Senatskanzlei Potsdam ausgezeichnet wird.

Darüberhinaus bietet der THEO Anlass für viele Veranstaltungen im Jahr: Etwa 30 Lesungen, Autor*innenbegegnungen und Schreibwerkstätten finden rund um den THEO statt.

Unsere Förderer & Partner