Schulbesuche

Was lesen und sehen wir täglich? Was bewegt uns? In welchen Sprachen und Räumen fühlen wir uns wohl?  Diese Fragen treiben uns um und darüber wollen wir mit den Schüler*innen ins Gespräch kommen. Ausgangspunkt ist dabei immer die Beschäftigung mit Sprache(n), Literatur, das eigene Lesen und Schreiben.

Im Rahmen der »THEO SprachRäume« gehen wir mit Autor*innen zwischen September und Dezember 2020 an Berliner Schulen. Unter anderem sind dabei Jùmọké Bọlanle Adéyanju, Ramy Al-Asheq, Max Czollek, Stefanie de Velasco, Ronya Othmann, Karla Reimert, Yade Önder, Lilian Pithan, Lea Schneider, Anke Stelling, Deniz Utlu, Olivia Wenzel und viele mehr.

Das THEO-Team organisiert und moderiert die Lesungen und Gespräche in den Klassen. Und natürlich stellen wir auch den THEO-Schreibwettbewerb vor und wollen dazu einladen, Schreiben fern der Schulaufgaben auszuprobieren und am THEO teilzunehmen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Aber Sie haben noch Fragen?

An wen richtet Sie das Angebot?
Klassen mit Kinder und Jugendlichen zwischen 7 und 20 Jahren – wir sind offen für alle Schularten, ob Grundschule, Integrierte Sekundarschule, Gymnasium, Berufsschule…

Wo finden die Veranstaltungen statt? Wie stehts mit Technik?
Wir kommen zu Ihnen an die Schule – es muss aber gar nicht die Aula sein. Am liebsten besuchen wir die Schüler*innen direkt in den einzelnen Klassen, da lässt sich meistens offener über unsere Themen sprechen. Unsere Gespräche sollen auf Augenhöhe stattfinden, Mikro und Technik brauchen wir im Klassenraum regulärerweise nicht.

Was passiert?
Angelegt sind die Veranstaltungen auf 2 Schulstunden. Die Schulklassen erhalten einen kleinen »Textgruß« sowie biographische Informationen der Autor*in zur Vorbereitung. Nach der Vorstellung und der Lesung (ca. 20min) steht das Gespräch zwischen Schüler*innen und Autor*in im Vordergrund. Wir sprechen über Erfahrungen mit unterschiedlichen Sprachen und sozialen Räumen, über Lesen und Schreiben und den Schreibwettbewerb THEO.

Wie viel kostet das?
Honorare, Hotel- und Reisekosten der Autor*innen werden von uns übernommen. Die Veranstaltung ist für Ihre Schule kostenlos.

Und wie ist das mit Corona?
Natürlich wollen auch wir verantwortungsvoll mit der Situation umgehen. Wir glauben an die analoge Begegnung zwischen Autor*innen und Schüler*innen, behalten uns aber vor, das Veranstaltungsformat den im Herbst 2020 geltenden Sicherheitsbestimmungen anzupassen – das heißt: Gegebenenfalls finden die Veranstaltungen auch als »digitale Besuche« statt.

Achtung! Achtung!
Die Anzahl der Schulbesuche ist begrenzt und das Interesse an unserem Angebot kann die Möglichkeiten übersteigen. Deshalb können wir Ihnen heute nicht versprechen, dass die gewünschte Autorin oder der gewünschte Autor an Ihre Schule kommt. Aber wir geben unser Bestes!

(Fast) alles geklärt? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Um Ihre Anfrage gut bearbeiten zu können, nennen Sie bitte

  • die vollständige Anschrift Ihrer Schule
  • das Alter Ihrer Schüler*innen
  • Ihre Wunschautor*innen
  • gegebenenfalls inhaltliche und thematische Anknüpfungspunkte zum Unterricht
  • mögliche Termine / Zeiträume für die Veranstaltung

Ich freue mich über Ihre Nachricht
Tim Holland

E-Mail: tim.holland@berlinerbuchhandel.de